Universitäts-Herzzentrum Freiburg • Bad Krozingen


Standort Freiburg


mehr

Standort Bad Krozingen


mehr

Veranstaltungen

26.10.2014

Kunst in der Klinik

Eröffnung der Ausstellung Ben Hübsch

mehr

11.11.2014

Professionelles Rauchfrei-Programm

Eine von den Krankenkassen anerkannte Maßnahme zur Tabakentwöhnung für Interessierte, die mit dem Rauchen aufhören wollen.

mehr

Aktuelles

01.10.2014

Bernd Sahner übt Doppelfunktion aus

Der Aufsichtsrat des Universitäts-Herzzentrums Freiburg – Bad Krozingen (UHZ) hat heute Vormittag (1.10.2014) beschlossen, dass Bernd Sahner weiterhin Kaufmännischer Geschäftsführer der Universitäts-Herzzentrum Freiburg-Bad Krozingen GmbH bleibt. Er wird dieses Amt neben seinem Amt als Kaufmännischer Direktor des Universitätsklinikums Freiburg bekleiden.
mehr

22.09.2014

Den Menschen im Blick

Acht Jahre lang war Andrea Kohler als Klinikseelsorgerin am Universitäts-Herzzentrum Freiburg – Bad Krozingen (UHZ) tätig. Am Sonntag, den 21. September 2014, wurde sie im Rahmen eines Gottesdienstes im Herzzentrum in Bad Krozingen von Dekan Gerhard Disch verabschiedet.
mehr

Weitere Meldungen


Ärztesuche

Geben Sie hier den Namen des Arztes
(Chef- und Oberärzte) ein:

» Alphabetisches Verzeichnis

Kontakt

Nutzen Sie für eine Kontaktaufnahme unser Online-Kontaktformular.

» Schreiben Sie uns

 

1 / 36

 

Im Fokus

Start für hochmodernen Hybrid-OP

Kardiologen, Angiologen sowie Herz- und Gefäßchirurgen des Universitäts-Herzzentrums Freiburg • Bad Krozingen (UHZ) behandeln ihre Patienten gemeinsam im neuen, interdisziplinären Hybrid-Herzkatheterlabor. Der Ärztliche Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie II, Prof. Dr-Franz-Josef Neumann im Interview.

mehr

Im Fokus

Neues MRT

Zu Untersuchungen per Magnetresonanztomographie (MRT) – einer Methode, das Körperinnere per Magnetfeld und Radiowellen bildhaft darzustellen – setzt die Radiologie des UHZ den hochmodernen “3T MRT Magnetom Skyra“ von Siemens ein. Professor Dr. Mathias Lager, Ärzlicher Direktor der Radiologischen Klinik im Interview.

mehr

Im Fokus

Spenderherzen

Fast zwei Millionen Menschen leiden in Deutschland an einer Herzschwäche, einer so genannten Herzinsuffizienz. Kommt es zu der gefürchteten terminalen Herzinsuffizienz ist das Herz so sehr geschwächt, dass seine Pumpleistung nicht mehr ausreicht, um einen Menschen am Leben zu halten. Das Mittel der Wahl wäre die Transplantation – aber: Da die Organspenderzahlen immer weiter zurückgehen, sind viele Patienten auf ein Kunstherz angewiesen. Zum einen fehlt ihnen die Zeit, um bis zu fünf Jahre auf ein Spenderherz zu warten, zum anderen kann aus verschiedenen Gründen nicht bei jedem Menschen eine Transplantation durchgeführt werden.

mehr

Im Fokus

Minimalinvasive Mitralklappenrekonstruktion

Bei einer klappenerhaltenden Rekon­struktion bleibt die natürliche Klappe erhalten.

mehr

Im Fokus

Angeborene Herzfehler

Angeborene Herzfehler sind die häufigste angeborene Fehlbildung beim Menschen (etwa 1 % aller Neugeborenen sind betroffen). Die Vielfalt der Herzfehler ist groß. Deshalb treten einzelne Herzfehler zum Teil selten auf. 30 % der Herzfehler haben leichte, 45 % mittelschwere und 25 % schwere Formen. Das UHZ ist das erste überregionale Zentrum für Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern (EMAH) in Baden-Württemberg

mehr

Im Fokus

Herztransplantationen

Bei einer irreversiblen Schädigung des Myokards mit einer deutlich reduzierten Lebenserwartung des Patienten kommt eine Herztransplantation in Betracht. Die Überlebensrate nach Herztransplantationen beträgt im internationalen Vergleich nach einem Jahr ca. 85%, nach 3 Jahren bei 80% und nach 10 Jahren ca. 50%. Leider stehe heute viele Patienten auf der Herzwarteliste und warten auf ein Spenderherz.

mehr

Im Fokus

Transkatheter – Aortenklappen- Implantation (TAVI)

Der Ärztliche Direktor Professor Dr. Franz-Josef Neumann gibt Auskunft über die wichtigsten Innovationen der Herz-Medizin.

mehr

Im Fokus

Aortenklappenersatz am schlagenden Herzen

Aortenklappenprothesen können im UHZ auch minimalinvasiv implantiert werden.

mehr

Im Fokus

Neues Therapieverfahren zur Behandlung von Bluthochdruck

Mit der Hochfrequenzablation können die überaktiven Nierennerven, die den Bluthochdruck mitverursachen, per Katheter ausgeschaltet werden.

mehr

Im Fokus

Keine Angst vor Thrombosen

Der Film zeigt das Beispiel eines Patienten mit einer Thrombose, welche nach einer Flugreise entstanden ist. Es wird deutlich, dass es bei rechtzeitiger Erkennung sehr gute Behandlungsmöglichkeiten gibt.

mehr

Im Fokus

Verschluss eines Lochs in der Herzscheidewand

Um zu verhindern, dass Gerinnsel vom venösen Kreislauf in den arteriellen Kreislauf und von dort in das Gehirn gelangen, wird mit einem Verschlusssystem der Defekt sicher und gefahrlos verschlossen.

mehr

Im Fokus

Laser-Behandlung von Krampfadern (EVLT)

Die betroffene Vene kann mittels Laserenergie verschlossen werden. So kann ein chirurgischer Eingriff mit Narkose und damit gegebenenfalls einen längeren Krankenhausaufenthalt vermeiden.

mehr

Im Fokus

Erfolgreiche Therapie von Venenleiden

Interview mit Dr. Matthias Knittel zum Thema Venenleiden

mehr

Im Fokus

Schnellster CTder Welt

Der Computer-Tomograph "Somation Definition Flash" erlaubt höchstpräzise Untersuchungen in Sekundenbruchteilen mit um geringster Strahlendosis. Andrej Jörg, Produktmanager der Firma Siemens Healthcare im Interview.

mehr

Im Fokus

Schnellster CT der Welt im Herz-Zentrum Bad Krozingen

Neuer Computertomograph der Superlative macht Untersuchungen schneller und sicherer.

mehr

Im Fokus

Herzkatheterlabor Nr. 9 in Betrieb genommen

Das Labor ist ausgestattet mit Medizintechnik der neuesten Generation. Die neue Technik erlaubt den direkten Zugriff auf alle verfügbaren Befunde in 2D- und 3D-Darstellung und mit höchster Bildqualität (4 x HD).

mehr

Im Fokus

Eröffnung der neuen Angiologie-Ambulanz im Gefässzentrum

Das Herz-Zentrum Bad Krozingen hat in die Servicequalität der auf Gefäßprobleme außerhalb des Herzens spezialisierten angiologischen Abteilung investiert.

mehr

Im Fokus

Absicherung der Qualität in der Patientenversorgung

Beim 11. Pflege-Management-Seminar im Kurhaus in Bad Krozingen wurden in Anwesenheit von Dr. Frank Ulrich Montgomery, Vizepräsident der Bundesärztekammer, ein Neuzuschnitt der Aufgabenverteilung diskutiert.

mehr

Im Fokus

Professionelle Begleitung Demenzkranker

Pilotprojekt des Herz-Zentrums Bad Krozingen stellt eine ergänzende Betreuung von Patienten mit akuter chronischer Verwirrtheit sicher.

mehr

Im Fokus

Aktionstage im Patienten-Informations-Zentrum (PIZ)

Im PIZ finden regelmäßig Aktionstage zu unterschiedlichen, aktuellen Gesundheitsthemen statt.

mehr

Im Fokus

Lebensretter Defibrillator

Medikamente und/oder ein Herzschrittmacher / Defibrillator reichen bei der Behandlung der Herzschwäche oft nicht aus. Ein implantierter Defibrillator kann dann im Ernstfall Leben retten.

mehr

Im Fokus

Ambulante Koronargruppe

Nach einem koronaren Ereignis ist die Teilnahme an ärztlich überwachten Koronargruppen empfehlenswert, um zu gewährleisten, dass die Trainingsintensität im ausgetesteten, beschwerdefreien und sicheren Leistungsbereich bleibt.

mehr

Im Fokus

Gefäßsportgruppe

Bei an Schaufensterkrankheit leidenden Patienten werden schlecht verheilende Wunden an Bein und Fuß immer häufiger und machen im schlimmsten Fall eine Amputation notwendig. Es besteht eine hohe Gefahr von Schlaganfall und Herzinfarkt.

mehr

Im Fokus

Perspektive Intensivpflege

In der Zukunftsbranche der Gesundheitswirtschaft spielt die Intensivpflege eine Schlüsselrolle. Sie nimmt neben dem ärztlichen Dienst eine zentrale Rolle in der Patientenversorgung ein.

mehr

Im Fokus

Perspektive in der Pflege des Universitäts-Herzzentrums

"Anerkennung und Wertschätzung für eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit mit krisensicherem Einkommen". Das Universitäts-Herzzentrums Freiburg • Bad Krozingen hat sich schon vor Jahren dem Ziel verschrieben, diesem Anspruch gerecht zu werden und bietet heute einen modernen Arbeitsplatz in der Zukunftsbranche Nr. 1.

mehr

Im Fokus

Perspektive Gesundheitswirtschaft

Die Gesundheitswirtschaft ist die Zukunftsbranche des 21. Jahrhunderts und bietet hervorragende berufliche Perspektiven

mehr

Im Fokus

Die Pflege - Ein Beruf mit Zukunft

Das Herz-Zentrum bietet für Gesundheits- und KrankenpflegerInnen hervorragende Perspektiven

mehr

Im Fokus

Pionier der Laienreanimation

Mit dem Seminar "Wenn Sekunden entscheiden - im Notfall richtig helfen!" war das Herz-Zentrum im Jahr 1978 die erste Klinik in Deutschland, die sich mit dem Thema Laien-Reanimation beschäftigt hat.

mehr

Im Fokus

Was ist „integrierte Versorgung“ ?

Als „sektorenübergreifende“ Versorgungsform fördert die IV eine stärkere Vernetzung der verschiedenen Fachdisziplinen und Sektoren (Hausärzte, Fachärzte, Krankenhäuser).

mehr

Im Fokus

Kunst in der Klinik

Farben - Symbole - Zeichen sollten einen positiv motivierenden Einfluss auf den Patienten ausüben, ihn zur Kommunikation mit Anderen anregen und ihn von seiner Krankheit ablenken.

mehr

Im Fokus

Aufbauhilfe für Georgien

Das mit Hilfe des Herz-Zentrums Bad Krozingen aufgebaute Herz-Zentrum in Tiflis/Georgien hat sich auf internationalem Niveau etabliert.

mehr

Im Fokus

Besuch Ministerin Dr. Monika Stolz

Die Sozialministerin des Landes Baden-Württemberg besucht das Herz-Zentrum Bad Krozingen und trägt sich in das goldene Buch der Stadt ein.

mehr

Im Fokus

Portrait des Herz-Zentrums

Das SWR Fernsehen hat im Rahmen der Sendung "Landesschau-Mobil" das Herz-Zentrum Bad Krozingen portraitiert. Das Konzept von "Landesschau Mobil“ ist es, baden-württembergische Orte jenseits der großen Zentren zu porträtieren.

mehr

Im Fokus

Beliebteste Klinik Deutschlands

Bundesweit führend bei Behandlungserfolg, Pflege, Information, Organisation und Unterbringung.

mehr

Im Fokus

Eröffnung des Bildungshauses Pflege

Eröffnung des Bildungshauses Pflege mit Interview der Leiterin Silke Udri

mehr

Im Fokus

Klinikfinanzierung

Wie funktioniert die Finanzierung einer Klinik. Der Geschäftsführende Kaumännische Direktor des UHZ, Bernd Sahner, gibt Auskunft.

mehr