Zu den Inhalten springen

Spitzenmedizin mit Herz

Herzchirurgie bei Frauen

In der Herzchirurgie muss berücksichtigt werden, dass Frauen meist eine anatomisch kleinere Körperentwicklung haben, Hormone auf den Stoffwechsel der Gefäßwände einwirken können und das Auftreten von Herzerkrankungen oft erst im deutlich fortgeschrittenen Lebensalter diskutiert wird. Aus diesem Grund haben wir maßgeschneiderte Behandlungskonzepte entwickelt, die den individuellen Anforderungen unserer Patientinnen entsprechen:

  • Kleine Herzkranzgefäße lassen sich erfolgreicher und risikoärmer mit arteriellen Bypassanlagen (meist die doppelseitige Brustwandarterie) behandeln. Die exzellenten Langzeitergebnisse der arteriellen Versorgung tragen der generell höheren Lebenserwartung der Frauen Rechnung.
  • Bei der Verengung der Aortenklappe können durch die Verwendung von gerüstfreien biologischen Prothesen gerade bei Frauen mit sehr engem Klappenring optimale Ergebnisse erzielt werden.
  • Mehr als die Hälfte unserer Patientinnen mit einem Mitralklappenfehler können durch eine Reparatur der Mitralklappe behandelt werden und ihre natürliche Herzklappe behalten. Durch die danach nur kurzfristig erforderliche Behandlung mit Marcumar ist diese Technik ein Verfahren, von dem Frauen mit noch vorhandenem Kinderwunsch besonders profitieren. Die Operation durch einen kleinen, seitlichen Zugangsweg (MIC-Technik) ist bei hierfür geeigneten Patientinnen eine kosmetisch optimale Lösung.

Bei allen Operationen sind unsere Chirurgen sehr bemüht, optimale kosmetische Ergebnisse zu erzielen, beispielsweise durch einen kleinen seitlichen Brustwandschnitt bei Klappenoperationen (Mitral- und Trikuspidalklappe). Die postoperativ gute Einstellung aller Risikofaktoren gehört ebenfalls fest zu unserem Behandlungskonzept. Eine spezielle Diätberatung und Tipps für die Essenszubereitung können wahrgenommen werden, damit die erzielten Erfolge bei der Reduktion der Risikofaktoren möglichst dauerhaft sind.

Ein erfahrenes Team von Seelsorgern und Psychologen helfen unseren Patientinnen dabei, alles seelisch Belastende nach einer Herzoperation zu verarbeiten, um wieder den Anforderungen ihres beruflichen oder familiären Umfelds gewachsen zu sein. Kompetentes und liebevolles Pflegepersonal sowie ein speziell ausgebildetes Team an Krankengymnast/innen runden das Gesamtbild ab und tragen dazu bei, dass sich unsere Patientinnen in unserer Klinik wohl fühlen.

Ihre Ansprechpartner

Thomas Zietak
Oberarzt
Telefon: 07633 402- 2601
Telefax: 07633 402- 2609
E-Mail: thomas.zietak@
universitaets-herzzentrum.de

Sekretariat
Petra Tretow
Telefon: 07633 402-2601
Telefax: 07633 402-2609
E-Mail: petra.tretow@
universitaets-herzzentrum.de