Zu den Inhalten springen

Spitzenmedizin mit Herz

Psychologie

Akute oder chronische Herzerkrankungen werden häufig von seelischen Belastungen begleitet. Diese können bei bevorstehenden Herzoperationen, Notfallerlebnissen (z.B. nach Reanimation) und chronischen Herzerkrankungen (z.B. Herzschwäche) besonders ausgeprägt sein.

Psychologische Interventionen unterstützen die Angstbewältigung, helfen bei der Verarbeitung des Krankheitsgeschehens, reduzieren depressive Reaktionen und sind wirksam im Umgang mit der Erkrankung in Alltag und Beruf.

Die psychotherapeutischen Methoden erstrecken sich von akuten Kriseninterventionen, Methoden zur Krankheitsbewältigung und lösungsorientierten Verfahren bis hin zu Angehörigen-, Paar- und Familiengesprächen.

Bei der langjährigen psychologischen Begleitung der Herztransplantationspatienten steht die Reduktion depressiver Reaktionen, das Schaffen von Krankheitseinsicht (Compliance), Maßnahmen zur Lebensstiländerung und die Entwicklung von Ressourcen im Vordergrund. Die Einbindung des gesamten familiären Umfelds stellt dabei einen notwendigen und wirkungsvollen Schwerpunkt dar.

Psychologie

Südring 15
79189 Bad Krozingen

Ihre Ansprechpartnerin (Bad Krozingen)
Dipl. Psych. Elisabeth Ernst-Hieber

Dipl. Psych. Elisabeth Ernst-Hieber
Psychologische Psychotherapeutin

Telefon: 07633 402-5840
E-Mail: elisabeth.ernst-hieber@
universitaets-herzzentrum.de