Zu den Inhalten springen

Spitzenmedizin mit Herz

Freiburg, 29.03.2017

Mythos und Chancen in der Kinderherztherapie

Elterninitiative für herzkranke Kinder lädt am 8. April 2017 zum Arzt-Eltern-Seminar im Universitäts-Herzzentrum Freiburg • Bad Krozingen ein

In Deutschland kommt jedes 100. Kind mit einem angeborenen Herzfehler auf die Welt. Damit ist dies die häufigste angeborene Erkrankung überhaupt. Dank des medizinischen Fortschritts und vielseitigen Engagements können die meisten Kinder geheilt werden, einige benötigen jedoch über viele Jahre eine engmaschige Betreuung. Für Eltern bedeutet dies oftmals ein Leben mit Sorgen und einen immensen Zeitaufwand. Um Eltern bei allen ihren Fragen zur Seite zu stehen und sie zu unterstützen, wurde „Herzklopfen – Elterninitiative Herzkranke Kinder Südbaden e.V.“ gegründet. Dieses Jahr organisiert der Verein bereits zum 19. Mal gemeinsam mit Prof. Dr. Brigitte Stiller, Ärztliche Direktorin der Klinik für Angeborene Herzfehler und Pädiatrische Kardiologie sowie der Klinik für Angeborene Herzfehler des Universitäts-Herzzentrums Freiburg • Bad Krozingen ein Arzt-Eltern-Seminar. Dieses findet am Samstag, 8. April 2017, im Hörsaal der Universitäts-Kinderklinik in der Mathildenstraße 1 in Freiburg und auf dem Außengelände neben dem Hörsaal mit einem bunten Rahmenprogramm statt. Betroffene und Interessierte sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten. Der Eintritt zum Seminar ist frei.

Am Vormittag informieren Ärztinnen und Ärzte des Universitäts-Herzzentrums sowie weitere Referenten von 10 Uhr bis 14 Uhr über wichtige Themen zum Leben mit herzkranken Kindern und Jugendlichen. Die Titel der Vorträge reichen von „Herzklappen: Wozu brauchen wir sie wirklich und warum sind sie unterschiedlich“ über „Herzklappenoperation: Was lässt sich inzwischen rekonstruieren und wann ist ein Klappenersatz nötig?“ bis hin zu „Teamarbeit auf der Kinderstation: Die Rolle des Seelsorgers“. Die Kinder der Seminarteilnehmer im Alter zwischen zwei bis elf Jahren werden im Kindergarten betreut.

Ab 14 Uhr beginnt auf dem Außengelände neben dem Hörsaal in der Universitäts-Kinderklinik das bunte Begleitprogramm des Seminars. Los geht es mit dem Start der Deutschlandtour „HERZ auf REISEN“ von Reiner und Brigitte Gauß. Es handelt sich um ein Projekt des Bundesverbands Herzkranke Kinder. Das Ehepaar Gauß wandert in drei Monaten über 2.130 Kilometer von Freiburg nach Kiel, um auf Kinder und Jugendliche mit angeborenem Herzfehler und ihre speziellen Bedürfnisse und Probleme aufmerksam zu machen.

Gegen 14.30 Uhr findet die Spendenübergabe des Erlöses aus einer Autosalonaktion 2016 statt. Im letzten Jahr haben zwölf Autohäuser den Verein „Herzklopfen“ mit einer Aktion unterstützt. Teilnehmende Händler haben eine Tag lang 100 Euro für jedes verkaufte Auto gespendet. Insgesamt kam so eine Summe von 7.700 Euro zusammen. Schirmherr der Spendenaktion ist Ulrich von Kirchbach, Bürgermeister für Kultur, Jugend und Soziales und Integration in Freiburg. Außerdem findet auch eine Tombola statt, bei der Rundfahrten mit einem Sportwagen verlost werden.

Die Elterninitiative Herzkranke Kinder Südbaden e.V. „Herzklopfen“ finanziert sich ausschließlich durch Spenden. Auch Beiträge von Privatpersonen sind jederzeit willkommen: Herzklopfen e.V., IBAN: DE84 6805 0101 0002 1142 00, BIC: FRSPDE66XXX

Das Anmeldeformular zum Arzt-Eltern-Seminar sowie weitere Informationen finden Sie hier


Downloads:
(0.9 MB, pdf)
zurück
Pressestelle

Benjamin Waschow
Telefon: 0761 270-19090
Telefax: 0761 270-9619030
E-Mail: pressestelle@
uniklinik-freiburg.de

 
Dreharbeiten in Gebäuden und auf dem Gelände des Universitäts-Herzzentrums bedürfen einer Erlaubnis durch die Geschäftsführung. Drehgenehmigungen erhalten Journalisten auf Anfrage bei der Pressestelle.