Zu den Inhalten springen

Spitzenmedizin mit Herz

Bad Krozingen, 26.09.2017

Kunst in der Klinik

Universitäts-Herzzentrum Freiburg ∙ Bad Krozingen zeigt Werke von Jens Reichert

Am Sonntag, 1. Oktober 2017, wird um 11 Uhr die Ausstellung „mellan“ mit Skulpturen, Malereien und Fotografien von Jens Reichert im Universitäts-Herzzentrum Freiburg ∙ Bad Krozingen (Südring 15, Bad Krozingen, Attikageschoss) eröffnet. Einführende Worte spricht der Redakteur und Grafiker Dietrich Roeschmann.    

Für seine plastischen Arbeiten verwendet Jens Reichert hauptsächlich Wellpappe, die er kleinteilig additiv mit Leim verbindet und zu größeren, oft hohlen Volumen aufbaut. Geschliffen und gefasst, entsteht so ein deutliches Innen und Außen. Obwohl motivlich gegenstandslos, erinnern die Arbeiten an Alltagsgegenstände, lassen sich aber nie eindeutig zuordnen. Die Tafelbilder auf grundiertem Sperrholz bringen neben ihrer dinghaften Wirkung als Bildobjekte Substanzphänomene von Pigment und Bindemittel sowie verschiedene Möglichkeiten von Farbauftrag und Arbeitsabläufen zur malerischen Anschauung. Skulpturen, Bilder und Fotografien entstehen unabhängig voneinander, ergänzen sich aber häufig zu mehrteiligen räumlichen Ensembles.  

Jens Reichert wurde 1967 in Ludwigsburg geboren. Er lebt und arbeitet in Freiburg. Studiert hat er an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn.  

Die Ausstellung kann von Montag, 2. Oktober 2017, bis Freitag, 3. November 2017, werktags von 9 Uhr bis 18 Uhr im Universitäts-Herzzentrum, Standort Bad Krozingen (Attikageschoss), besichtigt werden.

Weitere Infos unter: www.reichert-jens.de und www.herzzentrum.de

Abbildung: Titelbild zur Ausstellung von Jens Reichert [Irische Hunde V, Tintenstrahldruck auf Barytpapier, 2016, 59,4 cm x 42 cm]
Abbildungsvermerk: Jens Reichert


zurück
Pressestelle

Benjamin Waschow
Telefon: 0761 270-19090
Telefax: 0761 270-9619030
E-Mail: pressestelle@
uniklinik-freiburg.de

 
Dreharbeiten in Gebäuden und auf dem Gelände des Universitäts-Herzzentrums bedürfen einer Erlaubnis durch die Geschäftsführung. Drehgenehmigungen erhalten Journalisten auf Anfrage bei der Pressestelle.