Zu den Inhalten springen

Spitzenmedizin mit Herz

, 27.10.2017

Zwei Wochen voller Herz-Themen

Am Mittwoch, 8. November, und täglich vom 13. bis 17. November 2017 finden Publikumsvorträge zum Thema „Herzschwäche“ am Universitäts-Herzzentrum Freiburg · Bad Krozingen statt / Anlass sind die Herzwochen der Deutschen Herzstiftung

Rund 1,8 Millionen Menschen in Deutschland sind von Herzschwäche betroffen. Oft leidet die Lebensqualität der Betroffenen stark und mehr als 45.000 Menschen sterben jedes Jahr daran. Bei einer Herzschwäche reicht die Pumpleistung des Herzens nicht mehr aus, um den Blut- und Sauerstoffbedarf des Körpers zu decken. Typisches Alarmsignal ist Atemnot bei leichter Belastung wie Treppensteigen. Dabei können Patientinnen und Patienten eine Herzschwäche mit der passenden Therapie und einer gesunden Lebensweise meist in den Griff bekommen.

Um Betroffene und Interessierte frühzeitig zu informieren, lädt das Universitäts-Herzzentrum Freiburg ∙ Bad Krozingen (UHZ) im Rahmen der Herzwochen 2017 der Deutschen Herzstiftung zu einer Reihe von Veranstaltungen ein. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Am Mittwoch, 8. November 2017, lädt die Klinik für Kardiologie und Angiologie I (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Christoph Bode) des UHZ ab 17 Uhr zu einem Vortragsabend mit acht Referenten unter dem Motto „Das schwache Herz“ ein. Die Veranstaltung findet im Hörsaal der Klinik für Frauenheilkunde, Hugstetter Straße 55 in Freiburg, statt. Im Vordergrund soll dabei stehen, wie Betroffene durch moderne Medizin, Sport und Ernährung auch mit Herzschwäche eine hohe Lebensqualität erreichen können. Zudem werden Entwicklungen vorgestellt, um Herzschwäche zukünftig noch besser behandeln zu können. Im Anschluss stehen die Referenten für Fragen zur Verfügung. Außerdem haben Interessierte die Gelegenheit, ihre Notfall-Kenntnisse an einer Reanimationspuppe aufzufrischen.

Von Montag, 13. bis Freitag, 17. November 2017, lädt die Klinik für Kardiologie und Angiologie II (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Franz-Josef Neumann) in Bad Krozingen täglich um 17.30 Uhr zu Vorträgen ein, die sich mit unterschiedlichen Aspekten der Herzschwäche befassen. Die Vorträge finden in der Aula des UHZ, Südring 15 in Bad Krozingen, statt.
Montag, 13. November, 17.30 Uhr Verhalten bei Herzschwäche
Dienstag, 14. November, 17.30 Uhr Ausführliche Informationen zum Rauchfrei-Programm am UHZ
Mittwoch, 15. November, 17.30 Uhr Selbstbeobachtung und Selbstpflege im Alltag mit Herzschwäche
Donnerstag, 16. November, 17.30 Uhr Gerätetherapie bei Herzschwäche
Freitag, 17. November, 17.30 Uhr Neues in der medikamentösen Therapie der Herzschwäche

Im Anschluss an die Vorträge in Bad Krozingen stehen die Referenten sowie die Mitarbeiter des Patienten-Informations-Zentrums (PIZ) für Fragen zur Verfügung. Weiterführende Informationsmaterialien liegen für die Besucher bereit.  

Kontakt Vorträge Freiburg
Prof. Dr. Andreas Zirlik
Stellvertreter des Ärztlichen Direktors
Klinik für Kardiologie und Angiologie I
Universitäts-Herzzentrum Freiburg · Bad Krozingen
Telefon: 0761 270-34425
andreas.zirlik@universitaets-herzzentrum.REMOVE-THIS.de 

Kontakt Vorträge Bad Krozingen
Patienten-Informations-Zentrum (PIZ)
Universitäts-Herzzentrum Freiburg ∙ Bad Krozingen
Telefon: 07633 402-5300
piz@universitaets-herzzentrum.REMOVE-THIS.de 

zurück
Pressestelle

Benjamin Waschow
Telefon: 0761 270-19090
Telefax: 0761 270-9619030
E-Mail: pressestelle@
uniklinik-freiburg.de

 
Dreharbeiten in Gebäuden und auf dem Gelände des Universitäts-Herzzentrums bedürfen einer Erlaubnis durch die Geschäftsführung. Drehgenehmigungen erhalten Journalisten auf Anfrage bei der Pressestelle.