Zu den Inhalten springen

Spitzenmedizin mit Herz

Bad Krozingen, 13.11.2017

Gesunde Probanden für klinische Studie gesucht

Voraussetzungen

• Männlich
• Nichtraucher
• Body-Mass-Index zwischen 19 und 30 kg/m2
   bzw. ein Gewicht zwischen 50 und 100 kg
• Keine bekannte Neigung zu vermehrten Blutungen (auch in der Familie)
• Negatives Drogenscreening

Ziel der Untersuchung ist es, eine gegenseitige Beeinflussung der Wirkung bei gleichzeitiger Einnahme von Arzneimitteln, die die Blutplättchenfunktion hemmen, zu untersuchen. Alle in der Studie verwendeten Arzneimittel sind in Deutschland im Handel. Die Untersuchung wird auf Anforderung der Europäischen Zulassungsbehörde durchgeführt und wurde von der deutschen Behörde genehmigt und von der zuständigen Ethik-Kommission der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zustimmend bewertet. Dazu werden die Medikamente für jeweils eine Woche einzeln und danach als Kombination eingenommen. Zwischen den ersten beiden Einnahmewochen ist eine Medikamentenpause von mindestens einer Woche.

Alle Teilnehmer werden umfassend ärztlich untersucht und während der Studie betreut.

Einschlussuntersuchung

Bei der Einschlussuntersuchung wird die Studie besprochen, eine kurze ärztliche Untersuchung durchgeführt und mit Hilfe eines kleinen Stäbchens (das einem Ohrstäbchen ähnelt) einige Zellen der Mundschleimhaut entnommen, um den CYP2C19-Genotyp zu bestimmen. Der Zeitaufwand beträgt ca. vier Stunden und es wird eine Aufwandsentschädigung von 100 Euro sowie 30 Euro als Fahrtkostenerstattung gezahlt.

Hauptteil der Studie

In Abhängigkeit vom festgestellten Genotyp können Sie am Hauptteil der Studie teilnehmen. Der Hauptteil dauert insgesamt etwa vier bis fünf Wochen und erfolgt ambulant. In jeder Einnahmewoche müssen die Teilnehmer an einzelnen Tagen morgens und gegebenenfalls abends zu den Medikamenteneinnahmen in das Universitäts-Herzzentrum nach Bad Krozingen kommen. Zusätzlich zu der Medikamenteneinnahme sind an bestimmten Tagen Blutabnahmen zur Messung der Blutplättchenfunktion und die Bestimmung der Hautblutungszeit vorgesehen. Für die Teilnahme am Hauptteil der Arzneimittelstudie wird eine Aufwandsentschädigung von ca. 2.500 Euro sowie Fahrtkostenerstattung gezahlt.

Weitere Informationen oder Terminvereinbarungen unter

Telefon: 07633 402 - 2481
E-Mail: KlinPharma@universitaetsherzzentrum.REMOVE-THIS.de

Für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung schon im Voraus herzlichen Dank!

Kontakt:
Universitäts-Herzzentrum Freiburg ∙ Bad Krozingen
Klinik für Kardiologie und Angiologie II
Abt. Klinische Pharmakologie
79189 Bad Krozingen, Südring 15

zurück
Pressestelle

Benjamin Waschow
Telefon: 0761 270-19090
Telefax: 0761 270-9619030
E-Mail: pressestelle@
uniklinik-freiburg.de

 
Dreharbeiten in Gebäuden und auf dem Gelände des Universitäts-Herzzentrums bedürfen einer Erlaubnis durch die Geschäftsführung. Drehgenehmigungen erhalten Journalisten auf Anfrage bei der Pressestelle.