Zu den Inhalten springen

Spitzenmedizin mit Herz

Hauptnavigation:

CW Loth

26. März bis 11. Mai 2007: Skulptur

Klarinettenklänge zur Vernissage von Patricia Sutter und Eckhard Geiger.

Corpus IV, 2006

Achsen, Drehgelenke und Schiebeelemente stellen die Schnittstellen der plastischen Dynamik dar. Das Herauswachsen, Spreizen oder Strecken bestimmt die formale Komposition. Man ist versucht, die Holzkombinate in Bewegung zu setzen, um dadurch zu erkunden, auf welche Weise der Bildhauer, der sich übrigens gern „Holzschneider“ nennt, die Formen dem Holzblock entnommen hat. 

Batiment II, 2006  

Eindringen, Aufklappen oder Ausscheren? Das Kombinat ist als kompakter Block denkbar, der sein Innenleben zur Schau stellt.

Nach der Begrüßung durch Dr. Hans-Peter Bestehorn (rechts) führte Frau Regine Kemmerich-Lortzing in das Werk ein.

In den Vitrinen des Eingangsbereichs sind weitere Skulpturen zu sehen. Mittlere Vitrine: Kopf VIII, 2007 und Kopf IX, 2007

Vita

  • 1954 in Freudingen geboren.
  • studierte zwischen 1979 und 1983 Bildhauerei an der FH Ottersberg.
  • Lebt und arbeitet seit 1989 in Freiburg.
  • Atelier befindet sich im E-Werk.