Zu den Inhalten springen

Spitzenmedizin mit Herz

Hauptnavigation:

Spiroergometrie

Spiroergometrie

Die Spiroergometrie ist eine Belastungsuntersuchung, bei der die körperliche Leistungsfähigkeit in Zusammenhang mit der Sauerstoffaufnahme und anderen Atemparametern untersucht wird. Der Patient trägt eine Atemmaske über Mund und Nase. Sensoren in der Maske messen das Luftvolumen sowie die Zusammensetzung der Ausatemluft. Zudem werden kontinuierlich Herzschlag, Sauerstoffsättigung sowie Blutdruck gemessen. Werden Auffälligkeiten sichtbar, kann festgestellt werden, ob eine Einschränkung der Leistungsfähigkeit primär durch das Herz, die Lunge oder eine Kombination von beiden verursacht ist. Mit wiederholten Untersuchungen des Patienten lassen sich Therapie- und Trainingserfolge messen.

Klinik für Angeborene Herzfehler und Pädiatrische Kardiologie

Mathildenstraße 1
im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinik Freiburg

Telefon: 0761 270-43230
Telefax: 0761 270-44680

Ambulanz für Angeborene Herzfehler

Telefon: 0761 270-43170

Notfallnummer Intensiv

Telefon: 0761 270-28990

Information Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin

Telefon: 0761 270-43000

Ärztliche Direktorin