Zu den Inhalten springen
Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad KrozingenUniversitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen

Entwicklung von Techniken zur Implantation eines Endo-Conduit

Eine akute Aortendissektion ist eine lebensbedrohliche Situation, die in der Regel notfallmäßig behandelt werden muss. Insbesondere die Stanford Typ A Dissektion, die den herznahen Abschnitt der Aorta (Aorta ascendens) betrifft, ist mit einer hohen Sterblichkeit assoziiert: Bei konservativer Behandlung der Erkrankung liegt die Sterblichkeit bei 50% innerhalb von 2 Wochen nach Auftreten der Dissektion. Daher wird in aktuellen Leitlinien der chirurgische Ersatz der Aorta ascendens in Patienten mit einer Typ A Dissektion strengstens empfohlen.

Derzeit steht keine minimalinvasive Methode ohne Sternotomie als chirurgische Alternative zum etablierten Ersatz der Aorta ascendens zur Verfügung. Insbesondere existieren derzeit keine Großtiermodelle für die Typ A Dissektion, in denen eine solche minimalinvasive Technik auf ihre Eignung hin untersucht werden könnte. Aufgrund dessen wird in diesem Pilotprojekt eine Typ A Dissektion am Schwein simuliert, um ein Großtiermodell zur Untersuchung verschiedener minimalinvasiver Techniken zur Behandlung der Typ A Dissektion zu etablieren, um die Versorgung von Patienten zu verbessern, für die die etablierten chirurgischen Methoden zu risikoreich sind.

Mitarbeiter

Prof. Dr. Bartosz Rylski, Projektleiter

Die Publikationen von OA Prof. Rylski finden Sie hier.

 

 

Dr.-Barbara-Mez-Starck-Forschungslabor

Leitung

OA Prof. Dr. Bartosz Rylski
Telefon +49 (0)761-270-28740
E-Mail: bartosz.rylski@uniklinik-freiburg.de