Zu den Inhalten springen

Spitzenmedizin mit Herz

Hauptnavigation:

Bad Krozingen, 08.10.2019

Romantik des Nordens und des Südens

Konzert im Foyer des Universitäts-Herzzentrums Freiburg ∙ Bad Krozingen am 27. Oktober 2019 mit Liedern von Grieg, Sibelius und Strauss

Musik berührt nicht nur die Herzen, klassische Musik ist sogar in der Lage den Blutdruck zu senken, die Herzfrequenz zu verringern und Herz-Kreislauf-Erkrankungen günstig zu beeinflussen. Am Universitäts-Herzzentrum Freiburg ∙ Bad Krozingen findet für Patientinnen und Patienten, Angehörige und alle Musikinteressierten am Sonntag, 27. Oktober 2019 um 11 Uhr im Foyer des Universitäts-Herzzentrums am Standort Bad Krozingen (Südring 15, Bad Krozingen) ein Konzert unter dem Motto „Romantik des Nordens und des Südens“ mit Liedern von Edvard Grieg, Jean Sibelius und Richard Strauss statt. Dargeboten werden die Stücke von der Freiburger Sporanistin Katharina Persicke und ihrem Pianisten Nicholas Rimmer.

Die beiden international erfolgreichen Künstler und Gründungsmitglieder der Liederreihe „Klangwerk:Lied“ werden sich bei der Liedmatinee auf eine Reise von den norwegischen Nationalklängen Edvard Griegs über die finnisch melancholischen Landschaften Jean Sibelius‘ bis zu den süddeutsch-romantischen Klängen von Richard Strauss begeben.  

Von Nord nach Süd    

„Das Kind der Berge“ ist ein Meilenstein der Liedkultur Mitteleuropas. Grieg vertonte Gedichte des norwegischen Dichters Arne Gaborg und zeichnet die Geschichte eines jungen Hirtenmädchens nach, das sich erst glücklich verliebt und am Ende verlassen wird. Der Zyklus glänzt durch mädchenhaft kecke sowie auch fraulich-ernste Züge und fängt das selbstbewusste Rollenbild der skandinavischen Frau bezaubernd ein.

Jean Sibelius wurde in Deutschland besonders mit seinen Sinfonien bekannt, schrieb jedoch rund 100 Lieder, die das finnisch-skandinavische Lebensgefühl in großer Intensität einfangen.  

Von diesen zwei nordischen Komponisten den Bogen zu Richard Strauss zu spannen, liegt ob der Klangintensität dessen Musik nahe, und somit wird das Duo den Liederabend unter anderem mit den „Vier letzten Liedern“, in einer Bearbeitung für Klavier und Stimme, zum Höhepunkt bringen.  

Das ausführliche Konzertprogramm finden Sie im Anhang.  

Der Eintritt zum Foyer-Konzert ist frei.

Im Anschluss an das Konzert gibt es die Möglichkeit, das Projekt „Kinderherzen retten“ mit einer Spende zu unterstützen.  

Mehr über den Verein „Kinderherzen retten“ finden Sie im Internet unter: www.kinderherzen-retten.de


Downloads:
(1.8 MB, pdf)
zurück
Pressestelle

Benjamin Waschow
Telefon: 0761 270-19090
Telefax: 0761 270-9619030
E-Mail: kommunikation@universitaets-herzzentrum.de

 
Dreharbeiten in Gebäuden und auf dem Gelände des Universitäts-Herzzentrums bedürfen einer Erlaubnis durch die Geschäftsführung. Drehgenehmigungen erhalten Journalisten auf Anfrage bei der Pressestelle.