Zu den Inhalten springen

Spitzenmedizin mit Herz

Hauptnavigation:

Bad Krozingen, 07.11.2018

Stipendiaten musizieren im Universitäts-Herzzentrum

Konzert im Foyer des Universitäts-Herzzentrums Freiburg ∙ Bad Krozingen am 2. Dezember 2018 mit Stipendiaten der Yehudi Menuhin Stiftung Live Music Now Freiburg

„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“ – dieser Ausspruch Yehudi Menuhins steht als Motto über der letzten musikalischen Matinée dieses Jahres im Universitäts-Herzzentrum Freiburg ∙ Bad Krozingen (UHZ). Patientinnen und Patienten, Angehörige und alle Musikinteressierten sind am Sonntag, 2. Dezember 2018 um 11 Uhr in das Foyer des Universitäts-Herzzentrums am Standort Bad Krozingen (Südring 15, Bad Krozingen) eingeladen. Hochtalentierte Stipendiaten der Yehudi Menuhin Stiftung Live Music Now Freiburg, die an der Musikhochschule Freiburg studieren, spielen Werke für zwei Violinen sowie für Posaune und Klavier aus drei Jahrhunderten.  

Hae Ree Ko hat ihre musikalische Ausbildung in Australien begonnen. Als Violinistin hat sie an zahlreichen Musikwettbewerben und Musikfestivals teilgenommen und spielte lange im Monrose Streichquartett. Sie ist Mitglied der Jungen Philharmonie Brandenburg (Berlin) und der Jungen Deutschen Philharmonie.  

Sofia Fasla Prolat beendete ihr Violinstudium am Konservatorium Adolfo Salazar in Madrid mit der Auszeichnung für herausragende Leistungen und wurde bei internationalen Musikfestivals sowie Kammermusikwettbewerben ausgezeichnet. Sie ist Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und Stipendiatin der Regionalregierung von Madrid sowie der spanischen Musikervereinigung AIE.  

Seri Dan hat in Seoul Klavier studiert, mehrere Meisterkurse belegt und beim Klavierwettbewerb Haenum Seoul Piano Competition den zweiten Preis errungen. Von 2011 bis 2015 erhielt sie ein Stipendium der Kaywon Highschool of Arts für Studenten mit Bestleistungen.  

Kris Garfitt absolvierte seine Posaunenausbildung in Großbritannien und konnte bereits in zahlreichen Orchestern Erfahrungen sammeln. So spielte er im London Symphony Orchestra unter Sir Collin Davies und Simon Rattle, hilft regelmäßig beim Philharmonischen Orchester in Freiburg aus, ist zweiter Posaunist bei der Deutschen Radiophilharmonie und befindet sich derzeit in der Probezeit als zweiter Posaunist am BBC Scottish Symphony Orchestra.  

Bei der Matinée stehen zunächst Kompositionen für zwei Violinen von Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch, Jean-Marie Leclair, Henryk Wieniawski und Béla Bartók auf dem Programm. Nach der Pause erklingen Werke von Joseph Jongen, Carl Maria von Weber, Eugène Bozza, Alexandre Guilmant und John A. Greenwood für Posaune und Klavier.  

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Im Anschluss an das Konzert gibt es die Möglichkeit, die Projekte „Kinderherzen retten“ und „Live Music Now“ mit einer Spende zu unterstützen.  

Die nächsten Konzerttermine 2019:

  • 24. Februar 2019: Opernmatinee mit Solen Mainguené (Sopran) und Joshua Kohl (Tenor) mit Arien aus Opern von Verdi und Puccini
  • 21. Juli 2019: Paganino Quartett  

Bild 1: Violinistinnen Sofia Fasla Prolat und Hae Ree Ko
Bildrechte Bild 1: © Rosa de Anton

Bild 2: Posaunist Kris Garfitt und Pianistin Seri Dan
Bildrechte Bild 2: © Cyrus Photography


Downloads:
(5.1 MB, jpg)
(14.8 MB, jpg)
(2.2 MB, pdf)
zurück
Pressestelle

Benjamin Waschow
Telefon: 0761 270-19090
Telefax: 0761 270-9619030
E-Mail: kommunikation@universitaets-herzzentrum.de

 
Dreharbeiten in Gebäuden und auf dem Gelände des Universitäts-Herzzentrums bedürfen einer Erlaubnis durch die Geschäftsführung. Drehgenehmigungen erhalten Journalisten auf Anfrage bei der Pressestelle.