Zu den Inhalten springen

Spitzenmedizin mit Herz

Hauptnavigation:

Kinderherzintensivstation (I2)

Das Stationsteam der kinderkardiologisch-herzchirurgischen Intensivstation (I2) ist bestens auf die Maximalbehandlung von Kindern, zumeist nach Herzoperationen, vorbereitet. Hierfür stehen modernste Überwachungs- und Behandlungssysteme zur Verfügung, sodass wir alle Therapieoptionen der Kinderintensivmedizin nutzen können. Unsere Kinderärzte sind rund um die Uhr auf der Intensivstation für ihre Patienten da; die pflegerische Betreuung erfolgt durch speziell qualifizierte Krankenpflegekräfte.

Selbstverständlich sind die Eltern auf der Intensivstation herzlich willkommen. Am Operationstag werden die Eltern telefonisch vom operierenden Arzt oder vom zuständigen kinderkardiologischen Oberarzt über den Verlauf des Eingriffs informiert. Es wird ein Termin für den ersten Besuch des Kindes auf der Intensivstation vereinbart. Darüber hinaus können Eltern ihre Kinder täglich von 9 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 20 Uhr besuchen, je nach Gesundheitszustand des Kindes können auch individuelle Absprachen mit dem Stationsteam getroffen werden.

Ärzte
24 Stunden am Tag, 8 bis 8 Uhr
Visite: 8.00 bis 9.30 Uhr
Übergabe: 8.00 bis 9.00 Uhr, 20.00 bis 20.30 Uhr

Pflegepersonal
6.30 bis 14.30 Uhr Frühdienst
13.30 bis 21.30 Uhr Spätdienst
21.00 bis 7.00 Uhr Nachtdienst

Dienstübergabezeiten des Pflegepersonals
6.30 bis 7.00 Uhr
13.30 bis 14.30 Uhr
21.00 bis 21.30 Uhr

Klinik für Angeborene Herzfehler und Pädiatrische Kardiologie

Mathildenstraße 1
im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinik Freiburg

Telefon: 0761 270-43230
Telefax: 0761 270-44680

Ambulanz für Angeborene Herzfehler

Telefon: 0761 270-43170

Notfallnummer Intensiv

Telefon: 0761 270-28990

Information Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin

Telefon: 0761 270-43000

Ärztliche Direktorin