Zu den Inhalten springen
Universitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad KrozingenUniversitäts-Herzzentrum Freiburg - Bad Krozingen

Kontrollierte Reperfusion nach Herzstillstand (ResuSciTec)

Die Sterblichkeit von Patienten nach Herzstillstand mit nachfolgender kontrollierter Reperfusion nach akuter Reanimation ist trotz moderner Notfall- und intensivmedizinischer Maßnahmen weiterhin hoch. Nur etwa 10% der Patienten können aus dem Krankenhaus entlassen werden, und nur ca. ein Viertel dieser Patienten erreicht wieder eine zufriedenstellende neurologische Funktion.

Basierend auf diesem Hintergrund ist es unser Ziel, die hohe Letalität nach Herz-Kreislaufstillstand sowie die Rate zerebraler Funktionseinschränkungen nach erfolgreicher Wiederbelebung mit Hilfe eines neuen Therapieansatzes (CARL = Controled Automated Reperfusion of the whoLe body) zu senken. Dazu wird ein Modell am Hausschwein verwendet. Bei den Tieren wird ein Herzstillstand ausgelöst.

Anschließend werden sie mit der CARL-Methode reanimiert und bezüglich ihrer Hirnfunktion nachbeobachtet.

Mitarbeiter

Prof. Dr. Georg Trummer, Projektleiter

Prof. Dr. Dr. h. c. Friedhelm Beyersdorf

Prof. Dr. Christoph Benk

cd. Dr. med. Jan-Steffen Pooth

cd. Dr. med. Sam Brixius

 

Die Publikationen von Prof. Trummer finden Sie hier.

 

 

Dr.-Barbara-Mez-Starck-Forschungslabor

Projekleitung und Bereichsleitung für herz- und gefäßchirurgische Intensivmedizin, Patientenmanagement und Perioperative Medizin

OA Prof. Dr. Georg Trummer
Telefon +49 (0)761-270-24488
E-Mail: georg.trummer@uniklinik-freiburg.de